Das ist mein Buch. Wozu ein "Kackbuch"? - Das habe ich mich auch jahrelang gefragt. Niemand braucht es und doch beschäftigt uns das Thema täglich. Deshalb habe ich alles, was mir dazu einfiel, ich darüber gefunden habe oder mir erzählt wurde auf Papier (kein Klopapier) gebracht. Einfach so. Aus Spaß. In meinen Filmchen, die nach und nach noch kommen werden, dient es mir als große Stütze und es ist spannend und sehr lustig zu erfahren, was andere zu den einzelnen Themen zu sagen haben. Aber lest und seht selber, im Buch oder oben unter  dem Menüpunkt "Videos".

Als normales Buch bestellen:

 

Bei BoD: klick

Bei Amazon: klick

Bei Bücher.de: klick

 

Als E-Book bestellen:

 

Bei ebook.de: klick

 

Und im Apple-Store: klick

 

Leseprobe:


Nicht nur völlig banal - aber auch - wird „Kacken“ in diesem Buch von vielen Seiten beleuchtet. „Kacken“ ist Volkssport Nummer 1, denn jeder muss es tun, ob er will oder nicht. Jeder produziert dabei im Laufe seines Lebens etwa 8 Tonnen von dem braunen Gut. Was rundherum dazu gehört, man wissen sollte, aber nicht wissen muss, erfahren Sie in diesem Buch.


Auszug aus dem Kapitel "der weibliche Furz":

 

......In einer Beziehung dauert es mitunter recht lange bis die Frau denselben Furzmut an den Tag legt wie der Mann, wenn überhaupt. Anfangs werden die Pobacken zusammengekniffen und der Furz wird weggedrückt so gut es geht. Wenn der Druck zu groß wird, geht Frau pinkeln und hebt sich eventuell ein Stück Klopapier an den Allerwertesten, um den möglicherweise laut ausfallenden Knatterton zu dämpfen. Das kann allerdings in die Hose gehen und der Furz in ein lautes Pfeifen mutieren – ungefähr so wie wenn man einen Grashalm zwischen die Hände nimmt und reinpustet. Auf der Toilette wird auch gerne mal laut gehustet, um laute Fürze zu übertönen, oder eine Zwischenspülung eingeleitet oder kurz das Wasser aufgedreht. Hauptsache, draußen hört niemand, wie der Verdauungswind den Weg nach draußen findet.....